Gast-Artikel · 29. Januar 2020
Als Gast schreibe ich im envolve-magazin über das Buch von Vivian Dittmar und über seine Bedeutung hinsichtlich Klimawandel. Interessiert? Lesen Sie rein.
Sustainable-Developments · 03. Juli 2019
Geld ist einfach. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich jedoch ein schleichender, aber mächtiger Wandel vollzogen. Unternehmen konnten aufgrund des technischen und digitalen Fortschrittes immer größere Mengen an Waren zu immer günstigeren Preisen erzeugen. Die Löhne wurden niedrig gehalten, wenn eine börsennotierte Firma die Kündigung von tausenden MitarbeiterInnen ankündigte, sprang der Aktienpreis nach oben. Es wurde viel mehr Geld erwirtschaftet als konsumiert und investiert werden konnte.

Sustainable-Developments · 03. Juli 2019
Der Ibiza-Skandal hat das Vertrauen in die Politik und die demokratischen Institutionen erschüttert. Aber auch die weltweit größten Konzerne und Finanzzentren geraten immer öfters mit ihren Machtansprüchen und ihrer Kapitalakkumulation zugunsten einiger Weniger in die Schlagzeilen. Karl Gaulhofer schreibt in der Presse vom 10.5.19 vom gefährlichen Unwesen der Unguten – vom Schulhof bis an die Schalthebel von Wirtschaft und Politik.
Sustainable-Developments · 03. Juli 2019
Bis 2030 soll die Armut, 2015 definiert mit dem Anteil an Menschen, die mit weniger als 1,25 US-Dollar pro Tag auskommen müssen, für alle Menschen überall auf der Welt beseitigt worden sein. Das betrifft Österreich also nicht. Oder doch?

Sustainable-Developments · 03. Juli 2019
Wir sind an einem Scheitelpunkt angekommen. Wir wollen unsere Erde nicht ruinieren. Wir wollen für unsere Kinder eine gute Zukunft, aber trotzdem wollen wir unsere liebgewonnen Gewohnheiten in unseren Beziehungen, unserem Handeln - unser bekanntes Leben, Arbeiten und Wirtschaften nicht loslassen. Glaubenssätze, die unser gesamtes bisheriges Tun bestimmt haben sollen wir aufgeben und uns etwas völlig Neuem vertrauensvoll hingeben, ohne zu wissen wo die Reise hingeht?
03. Juli 2019
Gutes tun. Nicht nur daran denken. Bereits 2015 haben die Vereinten Nationen den großen Fahrplan für die Zukunft erarbeitet, der von allen 193 Nationen der Welt unterzeichnet wurde: die Sustainable Development Goals (SGDs) oder Agenda 2030. Es wurden 17 Ziele vereinbart – eine Partnerschaft für Frieden, Wohlstand für alle Menschen und für den Schutz der Umwelt und des Klimas, die Grundlage für ein gutes Zusammenleben.